Frank Esche zum Pfarrer an der Martinskirche gewählt

Pfarrer Frank Esche

Neuer Pfarrer an der Martinskirche in Geislingen ist Frank Esche. Der Altenstädter Kirchengemeinderat wählte den 47-jährigen Theologen zum Nachfolger von Christoph Wiborg, der nach Tübingen wechselte.

 

Frank Esche ist in Heilbronn geboren. Für den Kirchenbezirk Geislingen ist er kein Unbekannter, denn sein Ausbildungsvikariat verbrachte Frank Esche von 1991 bis 1994 in der Kirchengemeinde Deggingen-Bad Ditzenbach. Danach wechselte er in die Kirchengemeinde Heubach und war anschließend von 1997 bis jetzt in Schwieberdingen geschäftsführender Pfarrer.

 

Begeistert spricht Frank Esche darüber, dass in Geislingen-Altenstadt so unterschiedliche Aufgaben wie Gottesdienstgestaltung, energiesparende Gebäudenutzung und Einbeziehung sozial schwacher Gemeindeglieder deutlich im Blick stünden. Die Altenstädter Kirchengemeinde habe nach der Fusion die Chance genutzt, sich über die wichtigsten Themen der zukünftigen Arbeit klar zu werden.

 

Am Sonntag, 25. Oktober, ist Frank Esche von Dekanin Hühn in sein neues Amt eingeführt wird.

Bild links: Einführung von Pfarrer Esche durch Dekanin Hühn

Bild rechts: die Pfarrer in Geislingen-Altenstadt: Martin Breitling, Frank Esche, Ulrike Knapp