Entscheidung 2016 über die Anträge an den Innovationsfonds

Der Vergabeausschuss des Innovationsfonds hat am 10.01.2017 über die eingegangenen Anträge beraten.  Der Ausschuss hat folgende Beschlussvorschläge ausgearbeitet:

 

Antrag 1: Theologinnenkonvent: „Frauenmahl“



Finanzierungsplan fehlt, die angegebene Summe ist nicht begründet
Inhaltlich wird angemerkt, dass es schon länger in Bezirksgemeinden Frauenfrühstücke gibt,
mit Blick auf das Reformationsjahr kann jedoch mit dem genannten Thema von einem innovativen Projekt gesprochen werden.
Beschluss: 50% Abmangelzuschuss bei Vorlage eines Finanzierungsplans vor der nächsten KBA-Sitzung, so dass die Mitglieder des Innovationsausschusses informiert sind und sich rückmelden können. Die formale Entscheidung liegt dann ohnehin beim KBA.


Antrag 2: Kirchengemeinde Donzdorf: „Poetry-Slam“ mit Schülerinnen und Schülern


Hier liegt ein früher eingereichter inhaltlich paralleler Antrag vom Pfarramt II Donzdorf vor, der in der Finanzierung nicht nachvollziehbar ist.
Die Beratungen beziehen sich auf den zuletzt von den beiden Vorsitzenden der Kirchengemeinde gestellten Antrag. Kostenauflistung und Finanzierungsplan fehlen.
Inhaltlich wird das Projekt als gut und innovativ angesehen. Als kritische Anregung ist zu fragen, warum nicht eine öffentliche Abschlussveranstaltung statt einer schulinternen vorgesehen ist, so dass auch eine Bezirks-/Distriktsöffentlichkeit erreicht wird?
Beschluss: Finanzierungsplan sollte vorliegen, Bezuschussung 60% geplante Kosten, 1.200 €


Antrag 3: EJW Bezirk Geislingen: mehrere Projekte

Zu den einzelnen Projekten des EJW werden folgende Beschlüsse gefasst:

  • Konfi-Disko: Kostenaufstellung ist nötig, z.B. auch Einnahmen? 75% Abmangelzuschuss, maximal 2.700 €.
  • Spiele-Konsolen-Tag: wird vom Ausschuss nicht als innovatives Projekt anerkannt
  • Konfi-Kino: ist ohne Kosten (wird nachgefragt, ob das wirklich so ist)
  • Erlebnispädagogik: kein Projekt, sondern dauerhafte Anschaffung, anders zu finanzieren


Antrag 4: Kirchengemeinde Donzdorf: „Multimediale Klangmeditation“

Wird inhaltlich diskutiert und als innovativ angesehen.
Beschluss: mit 75% des Abmangels – max 1700,-€ bezuschusst.

 

Der Kirchenbezirksausschuss hat in seiner Sitzung am 24. Januar 2017 die Beschlüsse des Innovationsfonds bestätigt. Antrag 1 - Frauenabendmahl - wurde zurück gestellt bis die Abwicklung der Veranstaltung mit der Erwachsenenbildung geklärt ist.