Fortbildung in Denkendorf 2009

Kloster Denkendorf

Zum siebten Mal fand die gemeinsame Fortbildung der Pfarramtssekretärinnen im Kirchenbezirk Geislingen in der Fortbildungsstätte Denkendorf statt.

 

Organisiert wurde die Fortbildung von Dekanatsgeschäftsführerin Anita Gröh. In den drei Tagen vom  17. bis 19. März 2009 stand ein umfangreiches Fortbildungsprogramm an:

 

Dienstag, 17. März
09:30 Uhr Ankommen
10:00 Uhr Begrüßung, Orientierung, Einstieg (Goodwin)

11:15 Uhr Aktuelle Runde: Informationen, Fragen und Anliegen 
aus der Landeskirche, dem Kirchenbezirk und den Gemeinden (Gröh) 

15:00 Uhr Damit Kirche auch ankommt ...
Schreiben für die Zeitung, Schreiben für das Internet (Marten)

 

19:30 Uhr Klostergeschichten aus Denkendorf Goodwin

Mittwoch,18. März
09:00 Uhr Die ungleichen Schwestern
Bibelarbeit zu Lukas 10, 38 – 42 (Goodwin)

 

10:30 Uhr Alles im Griff?
Büroorganisation fürs Pfarrbüro (Goodwin)

 

15:00 Uhr Büroorganisation (Goodwin)

16:00 Uhr Brückenbauer in die weite Welt
Werden und Wirken des Gustav-Adolf-Werkes (Bittighofer)

Donnerstag, 19. März
09:00 Uhr Das Evangelische Gesangbuch und seine Geschichte (Reuter)

 

10:30 Uhr Und wenn die Gesangbücher nicht reichen?
Liedblattgestaltung für den Gottesdienst (Goodwin)

 

15:00 Uhr Was ich noch sagen (bzw. fragen) wollte ...
Wünsche, Fragen, Kommentare zum Kursabschluss Goodwin 

 

16:00 Uhr Abschied und Heimreise
 

Nicole Marten vom Medienhaus in Stuttgart und Dorothea Reuter vom Landeskirchlichen Archiv referierten bei der Fortbildung

Gustav-Adolf-Werk - Werden und Wirken

Pfarrer i.R. Manfred Bittighofer, Vorstandsmitglied im Gustav-Adolf-Werk

Manfred Bittighofer, Pfarrer und Vorstandsmitglied des Gustav-Adolf-Werkes Württemberg war Referent bei der Fortbildung.

Er informierte über die Entstehung des Gustav-Adolf-Werkes. Einen Leitsatz dazu gab er weiter:

 

"Gustav Adolf Christ und Held

rettete bei Breitenfeld

Glaubensfreiheit für die Welt."

 

Heutzutage ist das Gustav-Adolf-Werk in Südeuropa, Osteuropa und Südamerika tätig. Es unterstützt evangelische Gemeinden im Ausland.

Katharina Goodwin, Dozentin in Denkdorf informierte über Büroorganisation

Die Pfarramtssekretärinnen: v.l.n.r.: stehend: Iris Goebel, Auendorf und Stadtkirche Geislingen; Kornelia Rösch, Unterböhringen; Helga Tonnier, Amstetten; Ute Grimm, Geislingen-Pauluskirche; Käthe Leutz, Kuchen; Monika Metz, Geislingen-Altenstadt;