Aktuelles aus Kirchenbezirk und Landessynode interessiert Ruhestandspfarrer

v.l.n.r.:

Treffen Ruhestandspfarrer
am Dienstag, 20. April 2010, im Haus der Begegnung in Geislingen

 

Anwesend waren


Ehepaar Götz, Ehepaar Scheufele, Herr Stahl, Frau Herzog, Ehepaar Peylo, Ehepaar Rooschüz, Herr Dr. Schock, Herr Rothermundt
Dekanin Hühn, Frau Gröh

 

Das Treffen begann mit einer Andacht von Dekanin Hühn über den guten Hirten

 

Beginn mit einer kurzen Runde: Was mich bewegt

 

Aktuelles und Neues aus dem Kirchenbezirk

- Vakaturen und Neubesetzungen im Kirchenbezirk
Die Pfarrstelle Wiesensteig wird auf 01. September 2010 wieder besetzt. Der Stelleninhaber macht die Ausbildung des pfarramtlichen Hilfsdienstes. Er hat damit 75 % Gemeindearbeit und 25 % Ausbildung. Diese Besetzung endet mit Abschluss der unständigen Zeit des Stelleninhabers in fünf Jahre.
Diese Stellenbesetzung mit 75 % bringt mit sich, dass die Pfarrstelle Gruibingen ebenfalls neu besetzt werden muss mit 75 %. Der bisherige Stelleninhaber, Pfarrer Keinath verlässt Gruibingen auf 01. September 2010.
Pfarrerin Enders in Eybach/Stötten ist erkrankt. Die Vertretungszeit kann sich länger hinziehen.
Die Pfarrstelle Donzdorf II – 50 % - ist noch nicht wieder besetzt.
Die Pfarrstelle Bad Überkingen konnte mit Pfarrer Dr. Drescher-Pfeiffer ständig besetzt werden. Er hat 75 % Gemeindepfarramt und 25 % bewegliche Pfarrstelle im Kirchenbezirk.

 

- Bezirksvisitation durch Prälatin Wulz
Am Freitag, 23. April 2010, beginnt die Bezirks-Visitation durch Prälatin Wulz mit dem Bezirksforum. Dabei stellen sich die Gemeinden, Einrichtungen und Werke des Kirchenbezirks vor und es gibt zwei Voten über den Kirchenbezirk von außerhalb: Chefredakteur Schmauz von der Geislinger Zeitung und Dekan Hermann von der Kath. Kirche.

 

- Neuer Pfarrplan
Der neue Pfarrplan 2018 wird durch die Landessynode vorausichtlich im Sommer 2010 beschlossen. Es wird damit gerechnet, dass im Umfang des 2. Pfarrplanes, der 2011 umgesetzt sein muss, Pfarrstellen gestrichen werden. Für den Kirchenbezirk Geislingen würde dies die Streichung 1 Pfarrstelle bedeuten.


Aktuelles und Neues aus der Landessynode

Landessynodale Gröh berichtet:
 Das Pfarrstellenbesetzungsgesetz wurde neue beschlossen. Es gibt eine Ergänzung zum bisherigen Verfahren: Aus den nicht benannten Bewerberinnen/Bewerber kann das Besetzungsgremium noch eine Person auf die Bewerbungsliste setzen, sofern diese nicht benannten ihre Zustimmung zur Weitergabe ihrer Namen gegeben haben.

 Die finanzielle Situation der Landeskirche hängt mit der Wirtschaftsentwicklung und den Steuerreformplänen der Bundesregierung zusammen. Für das Jahr 2010 wird mit 500 Mio Kirchensteuereinnahmen gerechnet. Trotzdem soll die Landessynode jährlich 10 – 12 Mio € einsparen. Über die Streichungen wird in der Landessynode augenblicklich intensiv diskutiert.

 Es gibt aktuell wieder große Diskussionen über neue Gemeindeformen: Gemeinschaftsgemeinden, Profilgemeinden, Jugendgemeinden. Frau Gröh berichtet von einem Gespräch mit der Stuttgarter Jugendpfarrerin, Frau Daiss. Sie informierte über die Arbeit der Jugendkirche Stuttgart.

 In der Landessynode wurde ein Antrag eingereicht, der OKR möge eine Handreichung für den Verkauf von Gemeindehäusern erstellen. Speziell war dabei an den Verkauf an muslimische Religionsgemeinschaften gedacht. Dieser Antrag wird nun nach Diskussion mit dem OKR nicht weiter ausgeführt. Dekanin Hühn berichtet über die Situation nach dem Verkauf des Geislinger Martin-Luther-Hauses an einen türkischen Bauträger. Die Diskussion um die Fetullah Gülen – Bewegung wird ihrer Ansicht nach von der Türkei nach Deutschland herein getragen.