Besuch aus Australien

Bei ihrem Herbsttreffen am 16. Oktober 2013 war Pfarrer i.R. Gunther Bayha zu Gast beim Treffen der Ruhestandspfarrer im Kirchenbezirk Geislingen.

Pfarrer Bayha war bis 1995 Gemeindepfarrer in Bad Überkingen. Mit seinem Eintritt in den Ruhestand zogen er und seine Frau nach Clare, Australien.
Bei seinem Besuch in Deutschland im Herbst 2013 nutzte Gunther Bayha die Gelegenheit, ehemalige Kollegen im Kirchenbezirk Geislingen zu treffen.

Dekanin Hühn berichtete aus dem Kirchenbezirk:

In den vier Distrikten fand jeweils eine Distrikts-Visitation statt. Schwerpunkt war dabei der Blick auf die Kooperationen: Was ist schon, was könnte noch werden. Es zeigte sich, dass die Distriktsarbeit im Kirchenbezirk Geislingen bereits gut entwickelt ist.

Zur Kirchengemeinderatswahl informierte Dekanin Hühn, dass viele Kirchengemeinden sich schwer tun, genügtend Kandidatinnen bzw. Kandidaten für die Wahl zu finden.

Nach den Informationen von Landessynodale Anita Gröh fand eine lebhafte Diskussion über die Landeskirche als Volkskirche statt. Zitiert wurde die Barmer Erklärung, die beinhalte, dass das Evangelium allem Volke zu verkündigen sei.
Es gehe um das Selbstverständnis, das die Kirche leite: "Wir wenden uns an Menschen, die potenziell für das Evangelium offen sei.

Pfarrer Gunther Bayha berichtete über die Situation der Evangelischen Kirche in Australien. Es gebe ca. 100.000 evangelische Christen in Freikirchen. Die größte Kirche in Australien sei die anglikanische Kirche.

Die Kirchenwahl wurde von allen als wichtig gesehen. Sie sei auch neben der Funktion der Wahl als Kontaktaufnahme zu den Gemeindegliedern zu sehen.

 

 

links: Pfarrer Gehard Reich, Aufhausen

rechts: Pfarrer Hans-Ulrich Rooschüz, Geislingen und Pfarrer Gunther Bayha, Clare, Australien