Die Geislinger Stadtkirche

"Kirchle"

Das Südportal am Kirchplatz erhielt 1467 eine aus den fünf Seiten eines Achtecks gebildete Vorhalle.

Der Anbau, der etwa 40 Jahre nach der Kirchen-Einweihung aus Donzdorfer Sandstein angefügt wurde, ist das Werk des Steinmetzen Hans Schweinbach aus Windsheim in Mittelfranken. Das lässt sich aufgrund der Steinmetzzeichen und durch seine Mitgliedschaft bei der Geislinger Sebastiansbruderschaft nachweisen.

        Zurück zur vorherigen StationWeiter zur nächsten Station