Seelsorge für blinde und sehbehinderte Menschen und ihre Angehörigen

Im Kirchenbezirk Geislingen ist Pfarrerin Friederike Maier mit der Blindenseelsorge beauftragt. Blinde, Sehbehinderte und deren Angehörige und Freunde können sich gerne an sie wenden.

  • Wir bieten seelsorgerliche Gespräche und Begleitung an
  • Wir laden zum Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen ein
  • Wir vermitteln Kontakt zum Evangelischen Blinden- und Sehbehindertendienst in Württemberg e.V. (EBSD)
  • Wir organisieren Treffen auf Bezirksebene für Betroffene und ihre Angehörige

Veranstaltungen

 

Jedes Frühjahr:
Nachmittag der Begegnung für Blinde und Sehbehinderte mit ihren Angehörigen.

 

 

Weitere Informationen können Sie bei Pfarrerin Friederike Maier, Süssen, erfragen, Tel. (07162) 44071.

Pfarrerin Friederike Maier aus Süßen

So erreichen Sie Pfarrerin Maier:


Pfarrerin Friederike Maier
Evang. Pfarramt Süßen Nord
Heidenheimer Str. 59/1
73079 Süßen
Tel. 07162/44071
Fax: 07162/969576
friederike.maierdontospamme@gowaway.web.de

 


Weiterführende Links
Evang. Blinden- und Sehbehindertendienst in Württemberg e.V.
Evang. Blinden- und Sehbehindertendienst in Deutschland e.V.

Aus-sicht - Seelsorge für blinde und sehbehinderte Menschen

 

Aus-Sicht –aus mit der Sicht

„aus:sicht“, so heißt das Dunkelrestaurant, das ich besucht habe. Und drinnen ist es wirklich aus mit der Sicht: Der Eingang mit schwarzen Tüchern verhängt; wer durch die „Schleuse“ hindurch ist, steht im Dunkeln. Stockduster, nichts zu sehen, kein Funken Licht.

 

Aus-Sicht – aus Sicht von blinden Menschen

Einen Abend versuche ich zu erfahren, wie blinde und sehbehinderte Menschen leben: Ich sehe nicht, wo ich bin. Wer ist neben mir? Wo steht mein Glas? Habe ich noch etwas auf meinem Teller? Geräusche und Gerüche nehme ich deutlich war. Ich bin unsicher.

 

Aus-Sicht – eine Aussicht haben, auch wenn ich nichts sehe

Gut, dass es den blinden Tischkellner gibt. Er hat mich sicher an meinen Platz geführt. Wenn ich rufe, ist er da. Er findet das Geldstück, das mir unter den Tisch gefallen ist. Sein hilfreicher Beistand lässt Vertrauen wagen. Meine Freundin sitzt neben mir. Ihre Nähe gibt mir Sicherheit. Beide bieten Aussicht im nicht sehen können.

 

Der Abend im Dunkelrestaurant war eine wichtige Erfahrung für mich. Als Pfarrerin im Kirchenbezirk Geislingen bin ich mit der Blindenseelsorge beauftragt. Blinde, Sehbehinderte und deren Angehörige und Freunde können sich gerne an mich wenden – auch Sie!

Sie haben Aussicht auf seelsorgerliche Begleitung, Kontakt zu anderen Betroffenen und Hilfestellung vom Evangelischen Blinden- und Sehbehindertendienst in Württemberg e.V. (EBSD).

Pfarrerin Friederike Maier