Die Geislinger Stadtkirche

Chorgitter

Teile eines ehemaligen Chorgitters sind an einigen Stellen der Kirche angebracht. Sie gehörten zusammen und bildeten bis 1876 die Absperrung des Chores. Das Gitter wurde 1682 vom Schlosser Schneck gefertigt und vom Maler Löhlin bemalt. Es zeigt Engelsköpfe, Wappenschilder von Geislingen und Ulm und Wappen der amtierenden Geistlichen jener Zeit.

Chorgitter - Engel

        Zurück zur vorherigen StationWeiter zur nächsten Station